25.07.2011  11:02 Uhr

Winehouse
Der Tod der Amy Winehouse

lifestyle-mag. Die Sucht hat sie letztendlich doch mit ihren 27 Jahren in den Tod getrieben. Musik in Kombination mit Drogen und Alkohol ist gefährlich, wenn man diesem nicht Herr wird.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Amy Winehouse in Belgrad 2011

Am Winehouse wurde am Samstag Tod in Ihrer Wohnung in London aufgefunden. Mit 27 Jahren verstarb sie vermutlich an ihrer Drogen- und Alkoholsucht. Amy Winehouse war eine der bekanntesten Ikonen in der Musikbranche und hatte 2006 mit ihrem Album Back to Black und ihrer stilechten rauchigen Stimme den Durchbruch geschafft. Danach folgten weitere gute Songs mit denen sie regelmäßig in den TOP Charts gelistet war.

Nachher hat Amy Winehouse eher durch ihre Alkoholexzesse und Drogensucht Schlagzeilen gemacht. Dazu kamen teilweise Auftritte im Ausland, wo sie sehr letargisch aufgetreten war. Unter anderem war sie auch vermutlich auf ihrem letzten Auftritt in Belgrad am 18.06 diesen Jahres betrunken gewesen. Dieser Auftritt war auch ihr Letzter auf der Bühne, bevor sie am Samstag des letzten Wochenendes tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde.

Therapien halfen nicht

Amy Winehouse hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Therapien gegen den Drogen- und Alkoholkonsum gehabt. Leider schienen diese Therapien ihr nicht zur vollständigen Genesung geholfen zu haben. Auch eine Therapie in der bekannten Klinik The Priory hat leider nicht zu einer Besserung beigetragen.

Musik - gepaart mit Drogen und Alkohol schickt sich nicht

Obwohl in der Musikbranche Drogen und Alkohol oft konsumiert werden, ist dies meist ein Indiz dafür, dass die Menschen, die hinter den Stars stecken mit der Situation und mit dem Druck nicht oder nur wenig klar kommen. Um als Musiker auf der Bühne den richtigen Erfolg zu haben, muss man seine ganzen Emotionen und Mühe präsentieren. Das gefällt meist den Fans, allerdings bröckelt dadurch relativ schnell das eigenliche Wesen. Amy Winehouse ist nicht die Einizige die ein solches Schicksal ereilt hat. Unter anderem auch Jimi Hendrix ist nachher an seinem Drogenkonsum zu Grunde gegangen.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Amy Winehouse
  • Tod
  • Auftritt
  • Alkohol
  • Musik
  • Bühne
  • Drogen

 

Leser dieses Artikels lasen auch:

 


 
Suche
Letzte News
    Musikalische Sensation des Jahres: Reunion von Take That mit Robbie Williams
     
    lifestyle-mag.de -
    © 2017 urange agentur fuer medien.  Alle Rechte vorbehalten.