20.12.2010  11:36 Uhr

Malediven
Die Malediven – Karibikflair und Tauchparadies

lifestyle-mag. Die Malediven sind für ihre traumhaften Strände und artenreichen Tauchgründe bekannt. Mit Palmen direkt am Strand und Kristallklarem Wasser sind die Malediven genau das, was sich Reisende unter einem Karibikurlaub vorstellen.

Eines der beliebtesten Reiseziele die Malediven liegen im indischen Ozean und sind eine Inselkette. Durch ihre Nähe zum Äquator, herrscht das ganze Jahr über ein herrliches, karibisches Klima. Auch die Wassertemperaturen halten sich meistens konstant bei 27 – 28° C. So können  Urlauber ganzjährig Strandurlaube genießen und Tauchtouren mitmachen. Die einzelnen Inseln der Malediven liegen nur bis zu einem Meter über dem Meeresspiegel. Daher gibt es das Problem, dass die Inseln bei einem Ansteigen des Meeresspiegels von über einem Meter verschwinden würden. Somit ist es für die Regierung der Malediven eines der wichtigsten Anliegen den Klimawandel aufzuhalten. Der Staat ist bereits dabei Teile anderer Länder zu kaufen, um ein späteres umsiedeln der Bürger zu ermöglichen.

Tauchen in den Gewässern der Malediven ist besonders beliebt. (C) stockxchng hisks, Copyright: stockxchng hisks
Tauchen in den Gewässern der Malediven ist besonders beliebt. (C) stockxchng hisks

Tauchen vor den Malediven

Die Malediven gelten als einer der schönsten Orte zum Tauchen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es auf den Malediven zahlreiche Tauschulen gibt. So gut wie jede Insel der Malediven hat ein eigenes Riff, welches man direkt vom Strand aus erreichen kann. Doch es gibt nicht nur solche Flachriffe. Auch steile Riffe mit stark abfallenden Steilwänden kann man bei Tauchgängen um die Malediven finden. Gerade an solchen Steilwänden, können Taucher seltene Meeresbewohner wie Schildkröten, Walhaie,  Adlerrochen und Mantas finden. Aber auch riesige, artenreiche Fischschwärme und Riffhaie sind gerade an den tieferen Tauchgebieten anzutreffen. Bei Tauchgängen in den Gewässern der Malediven ist es Tauchern per Gesetz verboten tiefer als 30 Meter zu tauchen um die Natur zu schützen. Auch das Ankern der Tauchboote ist auf den Malediven verboten. So folgen die Boote den Tauchern zumeist ohne zu stoppen. Durch solche Schutzmaßnahmen soll der Artenreichtum der Malediven erhalten bleiben.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Malediven
  • Tauchen
  • Insel
  • Tauchgänge
  • Meeresspiegel
  • Riff
  • Malediven
  • Steilwände
  • Manta
  • Rochen
  • Schildkröten
  • Walhaie

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © stockxchng oktavianim
Bild Nr. 2 © stockxchng hisks
Bild Nr. 3 © stockxchng

 

Leser dieses Artikels lasen auch:

 


 
Suche
Reisetipps
Letzte News
    ITS 300x250
    Empfohlene Links
    Newsletter
    Der wöchentliche News-Überblick!
    Newsletter
     
     

     
     
    lifestyle-mag.de -
    © 2017 urange agentur fuer medien.  Alle Rechte vorbehalten.