18.11.2011  23:09 Uhr

Twilight
Das Phänomen der Vampire

Seit 2007 zieht sich das Phänomen Twilight mit dem ersten Teil der Saga „Biss zur Mittagsstunde“. Durch die Bank sind alle weiblichen Fans der Saga Twighlight aber auch dem Schauspieler Robert Pattinson gänzlich erlegen. Letztendlich erledigt sein Charme den Rest. Nun folgt der vorerst letzte Teil "Biss zum Ende der Nacht" in den Kinos.

Es muss wohl eine Liebe zu der Saga sein, wenn weibliche Fans sogar für die Vorbestellung der Karten zu Twilight vor dem Kino stunden oder tagelang campieren. Dafür um sich als Erste die mögliche Kinokarte des Jahres zu reservieren oder ergattern. Das war nicht nur beim ersten Teil „Biss zum Morgengrauen“ so, sondern ebenso beim zweiten Teil 2007 („Biss zum Abendbrot“) und beim vorerst letzten Teil („Biss zum Ende der Nacht“) wird es auch wohl so sein.

Dabei ist es Isabella die um die Gunst um Robert Pattinson alias Edward dem Vampir nicht lange zu buhlen braucht. Im ersten Teil kommen die beiden sich schon gefährlich nahe - viele romantische und actionreiche Momente lassen wohl so manche weiblichen Twighlight-Fans dahin schmelzen. Im zweiten Teil buhlen schließlich die Wölfe um die Gunst von Isabella gleich mit. Und so lässt sich Isabella auch von Jacob Black (gespielt von Taylor Lautner) verführen - entscheidet sich aber letztendlich wieder für Edward.

Bis(s) zum Ende der Nacht in zwei Teilen

Im letztendlich dritten Bestseller von Stephenie Meyers Biss zum Ende der Nacht haben Edward und Isabella wohl eine wunderbare Trauung und verbringen die Flitterwochen vor der Küste Rio de Janeiros. Dabei ist Isabella (Kristen Stewart) nun auch noch schwanger und muss sich nun mit einem kleinen Vampirbaby im Bauch durchboxen. Dabei passt Familie Cullen auf, dass das Vampirbaby die bereits schwacher Mutter nicht von innen zerreisst, währenddessen sich Jacob dazu entschließen will das Vampirbaby blindlinks umzubringen. Denn eigentlich hat ja niemand Erfahrung damit, wenn ein Mensch und ein Vampir ein Baby zeugen....

Fazit: Letztendlich wird der Kinofilm Material für zwei Teile liefern denn nachdem Regisseur Bill Condon nun eindrucksvoll bewiesen hat, wie gut er mit dieser Art von Genrekino umzugehen versteht - versucht er so viele Details wie möglich in den Kinofilm zu integrieren. Dabei wird der zweite Teil im Herbst 2012 in den deutschen Kinos erscheinen. In diesem finalen Showdown geht schließlich die großartige Saga zu Ende. Spätestens dann wird es bei den weiblichen Fans sicherlich stiller werden - und man trauert dann schon den glorreichen Zeiten vor den Kinokassen hinterher.

Filmologie von Twighlight

  • Bis(s) zur Morgengrauen
  • Bis(s) zur Mittagsstunde 2007, (OT: New Moon, 2006)
  • Bis(s) zum Abendrot 2008, (OT: Eclipse, 2007)
  • Bis(s) zum Ende der Nacht, 2009, (OT: Breaking Dawn 2008)

 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Twilight
  • Twighlight
  • Vampir
  • Biss
  • Isabella
  • Nacht
  • Fans
  • Edward
  • Kino

Fotokennzeichnung:
Bild Nr. 1 © OctaviusB / OctaviusB, stockxchng

 

Leser dieses Artikels lasen auch:

 


 
Suche
Letzte News
    Newsletter
    Der wöchentliche News-Überblick!
    Newsletter
     
     

     
     
    lifestyle-mag.de -
    © 2017 urange agentur fuer medien.  Alle Rechte vorbehalten.